Wohnungsnot in Augsburg: Neue Regel soll Abhilfe schaffen

Überall in der Region fehlt es an Wohnungen. In Augsburg wollen einige Politiker den vorhandenen Wohnraum jetzt mit einer neuen Regelung schützen. Dann dürfte in Räumen, die zu Wohnzwecken genehmigt sind, auch wirklich nur gewohnt werden. Gewerbliche Nutzung, Leerstand oder Abriss wären verboten. In München gibt es eine entsprechende Satzung bereits seit 1972. Eine Sprecherin der Stadt München sagt, dass dadurch pro Jahr 200 Wohnungen vor einer illegalen Nutzung, zum Beispiel als Büro, gerettet werden. Auch als Ferienwohnungen dürfen sie nicht das ganze Jahr über genutzt werden. Bei einem Verstoß gegen die Satzung drohen Strafen von bis zu 50.000 Euro. (ah/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/wohnungsnot-in-augsburg-neue-regel-soll-abhilfe-schaffen-19023/
2017-08-28T14:36:28+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg