Wolf im Nachbarlandkeis

Im Juli hat tatsächlich ein Wolf bei Hollenbach im Nachbarlandkreis Aichach-Friedberg mehrere Schafe gerissen. Das Landesamt für Umwelt listet das inzwischen als bestätigten Fall auf seiner Website. Eine Wildkamera hatte von dem Tier ja ein Foto gemacht, außerdem wurden DNA-Spuren untersucht. Insgesamt sieben Schafe durch die Attacke des Wolfes gestorben, darunter einige Lämmer. Der Schäfer hat noch fünf Schafe, die grasen jetzt in seinem Garten und dürfen nicht mehr auf die Weide. Landwirte vor Ort können zum Schutz Elektrozäune oder mobile Ställe aufstellen, das wird vom Freistaat gefördert. Abschießen kann man einen Wolf nur, wenn er nachweislich gefährlich für Menschen wird. In der Regel sind die Tiere aber scheu und flüchten vor Menschen. (lt)

800 800
https://www.rt1.de/wolf-im-nachbarlandkeis-182608/
2020-08-17T11:52:23+01:00
HITRADIO RT1