Youtuber erscheint nicht zum Prozess: 32.500 Euro Strafe

Ein Großaufgebot der Polizei musste im vergangenen Jahr am Augsburger Königsplatz eine Panik unter kreischenden Teenagern verhindern. Der Verursacher sollte sich am Montagvormittag vor dem Augsburger Amtsgericht verantworten. Youtube-Star Leon Machèreist aber nicht erschienen. Erst zehn Minuten vor dem Prozesstermin trudelte bei Gericht seine Krankmeldung ein. Verhandlungsunfähig ist er aber nicht, das heißt, die Krankmeldung macht für den Prozess keinen Unterschied. Er muss jetzt 32.500 Euro Strafe zahlen.

Machère hatte seine Fans im vergangenen Jahr zu einem Treffen aufgerufen – über Tausend kreischende Kinder und Jugendliche verursachten daraufhin Chaos am Königsplatz. Eine Genehmigung hatte der Youtuber dafür nicht, die Polizei musste mit einem Großaufgebot anrücken, um eine Panik zu verhindern. Im Anschluss soll der Youtube-Star dann auch noch Polizisten beleidigt haben. Einen Strafbefehl von 32.500 Euro wollte er nicht akzeptieren – deshalb landete der Fall vor dem Augsburger Amtsgericht. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/youtuber-verursacht-chaos-am-koe-jetzt-steht-er-vor-gericht-64029/
2018-05-07T09:58:26+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg