Zahnarzt nach Geiselnahme in Mering verurteilt

Das Augsburger Landgericht hat einen Münchner Zahnarzt wegen einer Geiselnahme in Mering verurteilt. Sein Komplize war schon vor gut einem Jahr zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Eine Frau hatte beide Männer angerufen, weil ihr Freund – das spätere Opfer – sie bedroht hatte. Beide Männer rückten deshalb an, hielten das Opfer in einer Meringer Wohnung fest, bedrohten ihn mit einer echt aussehenden Pistole und verprügelten ihn mit einem Baseballschläger. Der 38-jährige Zahnarzt ist jetzt zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden, er muss außerdem 3600 Euro an eine gemeinnützige Organisation zahlen.(erl/dc)

800 800
https://www.rt1.de/zahnarzt-nach-geiselnahme-in-mering-verurteilt-125465/
2020-02-22T07:19:53+02:00
HITRADIO RT1