Zehn Corona-Tote im Landkreis in einer Woche: Gesundheitsamt nennt keine Details

Innerhalb der letzten Woche sind bei uns im Landkreis zehn Menschen am oder mit dem Coronavirus gestorben. Das Landratsamt kann uns aus datenschutzrechtlichen Gründen keine detaillierten Informationen geben, etwa ob die Todesfälle mit den Corona-Ausbrüchen in den Seniorenheimen in Karlshuld und Schrobenhausen zusammenhängen oder ob die verstorbenen Menschen zur Risikogruppe gehören. Das würde nach Angaben der Behörde Rückschlüsse auf die Personen ermöglichen. Die Zahl der Corona-Toten im Landkreis ist inzwischen auf 28 gestiegen, zuvor war im Landkreis monatelang kein einziger Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt geworden.

Unterdessen ist die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern in Neuburg und Schrobenhausen leicht gestiegen. Aktuell werden dort 20 bestätigte Corona-Fälle behandelt, zwei davon auf der Intensivstation. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz hat sich auf hohem Niveau stabilisiert. Sie liegt weiterhin bei etwa 154. Seit Beginn der Pandemie gibt es bei uns im Landkreis insgesamt 1055 Corona-Fälle. (Stand 13.11.20, 06:00 Uhr) (cg)

800 800
https://www.rt1.de/zehn-corona-tote-in-einer-woche-gesundheitsamt-im-landkreis-nennt-keine-details-197149/
2020-11-13T07:54:02+01:00
HITRADIO RT1