Zehn Mitarbeiter bei den Neuburger Stadtwerken zu viel angestellt

Die Neuburger Stadtwerke sind auf Sparkurs. Wegen hoher Investitionen, zum Beispiel in die Nahwärmeversorgung der Stadt, haben die Stadtwerke aktuell mehr als 60 Millionen Euro Schulden. Eine Kanzlei hat jetzt Einsparungsmöglichkeiten untersucht. Dabei kam raus: In Neuburg werden im Vergleich zu anderen Stadtwerken zehn Mitarbeiter zu viel beschäftigt. Betriebsbedingte Kündigungen werden deshalb nicht mehr ausgeschlossen. Die geplanten Einsparungen sollen aber möglichst sozialverträglich ablaufen. Allein nächstes Jahr gehen etwa vier Mitarbeiter in Pension. Um Geld zu sparen, treten die Stadtwerke auch beim Ausbau der Nahwärmeversorgung auf die Bremse. Nächstes Jahr sollen nur der Donauwörther Berg und das Ostend erschlossen werden. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/zehn-mitarbeiter-bei-den-neuburger-stadtwerken-zu-viel-angestellt-84890/
2018-11-27T12:26:47+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg