Zerstörte „Alltagsmenschen“ in Gersthofen werden repariert

Die zerstörten „Alltagsmenschen“ in Gersthofen sollen repariert werden. Zum einen geht es um die kaputte Figur am kleinen Rathausplatz, die „Alltagsfrau“. In den nächsten Tagen wollen Mitarbeiter der Stadt ihr ihren abgebrochenen Fuß wieder ankleben. Die „Einkaufsfrau“, die auf dem Rathausplatz in drei Teile zerbrochen wurde, muss erst rund 600 Kilometer weit nach Nordrhein-Westfalen zur Künstlerin transportiert werden und von ihr selbst repariert werden. Kostenpunkt: 1.100 Euro. Schon vor zwei Jahren, als noch 22 der lebensgroßen Figuren in der Innenstadt standen, wurden einige von ihnen demoliert. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/zerstoerte-alltagsmenschen-in-gersthofen-werden-repariert-34495/
2017-08-02T14:29:05+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg