Zoll nimmt bei großangelegter Razzia rund um Ingolstadt vier Männer fest

Rund um Ingolstadt hat der Zoll einen großen Schlag gelandet: Bei Durchsuchungen mehrerer Firmen sind vier Männer wegen organisierter Schwarzarbeit im Tiefbaugewerbe festgenommen worden. Mittlerweile sitzen sie in U-Haft. Wie die Behörde erst jetzt mitteilte, wurden vor zwei Wochen 30 Firmen im Raum Ingolstadt durchsucht. Gleichzeitig gab es Razzien in drei weiteren Bundesländern. Der Schwerpunkt des Netzes soll aber rund um Ingolstadt liegen. Die Firmen sollen sich zusammengeschlossen haben, um gezielt den Einsatz von Arbeitskräften zu verschleiern. In den vergangenen sechs Jahren sollen so Sozialversicherungsbeiträge in Millionenhöhe nicht gezahlt worden sein. Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten auch Schreckschusswaffen, Springmesser und Betäubungsmittel sicher. (cg)

 

800 800
https://www.rt1.de/zoll-nimmt-bei-grossangelegter-razzia-in-ingolstadt-vier-maenner-fest-80145/
2018-10-10T08:34:07+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg