Zugefrorene Autos: Das müssen Pendler im Landkreis alles frei kratzen

Viele Pendler im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen stehen heute Früh wieder vor ihrem zugefrorenen Auto. Die Polizei weist noch mal daraufhin, dass das Auto nach einer frostigen Nacht unbedingt richtig freigekratzt werden muss. Wenn das Auto zwei Außenspiegel hat, darf die Heckscheibe vereist bleiben. Front- und Seitenscheiben und die Spiegel müssen vollständig freigemacht werden. Wer sich nicht daran hält, muss zehn Euro Bußgeld zahlen – im Fall eines Unfalls sogar 35. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord auf RT1-Anfrage mitgeteilt hat, gehen die Unfälle wegen zufrorener Scheiben insgesamt zurück. Ein Grund dafür ist auch die fortschrittliche Fahrzeugtechnik. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/zugefrorene-autos-das-muessen-pendler-im-landkreis-alles-frei-kratzen-84382/
2018-11-22T06:06:17+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg