Zugunfall in Augsburg: Ursache war menschliches Versagen

Der Zugunfall zwischem dem Oberhauser Bahnhof und dem Augsburger Hauptbahnhof ist nach Erkenntnissen der Bundespolizei durch einen menschlichen Fehler beim Rangieren verursacht worden. Zwei Züge waren am Montagmittag an einer Weiche an den Längsseiten aneinander geschrammt. Ein Zug war leer, im anderen befanden sich 13 Reisende. Drei von ihnen und ein Lokführer erlitten einen Schock, Schlimmeres ist glücklicherweise nicht passiert. Die Rangierfahrt des Regionalzuges wurde wohl freigegeben, obwohl das noch nicht hätte passieren dürfen. Der Unfall sorgte auch am Dienstag für Behinderunen im Bahnverkehr. Im Laufe des Abends sollten die Züge aber wieder nach Plan fahren. (ah/az)

800 800
https://www.rt1.de/zugunfall-zwischen-augsburger-hauptbahnhof-und-oberhauser-bahnhof-40665/
2017-09-19T18:02:48+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg