Zuschuss für AVV gefordert

Die Tarifreform beim AVV vor einem Jahr sorgt noch immer für Ärger. Die Landtags-SPD fordert mehr Geld für den Augsburger Tarif- und Verkehrsverbund. Die Rede ist von zehn Millionen Euro, die vom Freistaat kommen sollen. Damit sollen Nachbesserungen an der umstrittenen Tarifreform umgesetzt werden. Unter anderem sollen die Fahrkarten für Fahrgäste wieder günstiger werden. Bei der Tarifreform waren die Ticketpreise für Bus und Bahn gerade auf Kurzstrecken stark angestiegen. Sehr zum Ärger der Kunden. Auch die Augsburger CSU-Stadtratsfraktion hatte zuletzt einen höheren Zuschuss vom Freistaat gefordert. Die Landtags-Grünen waren mit einem ähnlichen Anliegen aber bereits gescheitert. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/zuschuss-fuer-avv-gefordert-96609/
2019-04-01T16:12:25+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg