Zweijähriger in Pfersee überfahren – Geldstrafe für Autofahrer

Nach dem tragischen Unfall im September letzten Jahres, bei dem ein zweijähriger Junge in Pfersee überfahren wurde, ist der Autofahrer jetzt zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Damit ist der Fall abgeschlossen. Einen Prozess wird es nicht geben. Der damals 27-Jährige war in der Ludwig-Thoma-Straße unterwegs, als einige Kinder gemeinsam mit ihren Tagesmüttern die Straße überquerten. Der junge Mann stoppte zunächst und fuhr dann aber zu früh wieder los. Er erfasste das Kind, der Junge starb. Der Autofahrer muss jetzt 5400 Euro Strafe wegen fahrlässiger Tötung zahlen – ein Gutachten hatte ergeben, dass er den Jungen nicht sehen konnte, als er losfuhr. (ah/dc)

800 800
https://www.rt1.de/zweijaehriger-in-pfersee-ueberfahren-geldstrafe-fuer-autofahrer-26812/
2017-05-16T06:15:50+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg